Systemisches Lern & Legasthenie Training – GENIUS Training für Kinder und Jugendliche

Als Lerntrainerin habe ich die Aufgabe, das Leistungsvermögen meines Klienten zu steigern. Dazu analysiere ich die Schwächen und Mängel in der Informationsausnahme (z.B. bei Text – oder Wortverständnis), der Verarbeitung (des Transfer in das Kurz-, Mittel- und Langzeitgedächtnis) und die Fähigkeit, das Erlernte wieder abzurufen (z.B. bei Tests, Vorträgen). Auf Basis der Schwächen übt der Lern- und Merkprozess, bis sich diese automatisieren.

Das Training war ursprünglich zum Abbau von Legasthenie und Dyskalkulie gedacht. Aus meiner Sichtweise dient das Training allen Menschen, die vornehmlich aus dem auditiven Repräsentationssystem (über das Hören – Kurzzeitgedächtnis) am meisten aufnehmen, um mit dem Training dann in das visuelle Repräsentationssystem und ins ausgebildete visuelle Symbolgedächtnis (inneres Bild – Langzeitgedächtnis) zu gelangen und dieses zu automatisieren. Das Potential des Trainings ist die gezielte Ausformung des Bildgedächtnisses.

Nutzen & Ziele – Das Training bewirkt:

* Beschleunigung der Erkennungszeit von Lernbits

* Verkleinerung der Anzahl an Wiederholungen

* Verkürzung der (täglichen) Lernzeit

* Erhöhung des (täglichen) Lernvolumens

* Erhöhung der Merkleistung im Kurz-, Mittel- und Langzeitgedächtnis

* Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit

* Eine Art „fotographisches“ Gedächtnis zu erwerben

* Erhöhung der Faktoren Spaß, Freude und Stolz am Lernen

* Schaffen eines positiven Selbst(wert)-Gefühls

* Ausformung einer positiven und wertgeschätzten (Lern)-Identität

Mein Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen mit Teilleistungsschwächen eine ihrem Gesamtpotenzial entsprechende Schul – und damit Lebensgestaltung zu ermöglichen.

abstandhalter